Seifenblasen, Straßensperrung, handgemalte Verkehrsschilder, spielende Kinder, Musik, bunter Asphalt…

… am Mittwoch, den 31. August 2022, fand die erste Schulzonenaktion an unserer Grundschule statt. Unter der Anleitung des berlinweit agierenden gemeinnützigen Vereins Changing Cities e.V. nahm die Grundschule am Planetarium als eine von 16 Grundschulen in Berlin an einer Demonstration zur Schulwegsicherheit teil.

Von 7:20 Uhr bis 13:30 Uhr hatte die Polizei die Ella-Kay-Straße neben der Grundschule abgesperrt, so dass die Schülerinnen und Schüler erstmalig ohne Autoverkehr an der Schule ankommen konnten. Über die gesamte Zeit besuchten die Klassen mit ihren Leitungen die Demofläche. Sie nutzten die Angebote, sich zum Thema Verkehrssicherheit zu informieren oder ihrer Meinung zum Thema Straßenverkehr im Umkreis der Schule kreativ Ausdruck zu verleihen. Des Weiteren konnten die Kinder an einem Verkehrsquiz teilnehmen und kleine Überraschungen, für die wir unseren Sponsoren und dem Förderverein herzlich danken, gewinnen.

Besuch erhielt die Demo von einer Vertreterin des Schulamtes und einem Vertreter von Changing Cities e.V.. Gemeinsam sah man den Handlungsbedarf, z.B. die Einrichtung einer Eltern-Haltestelle und Einführung einer Langsam-Zone für Radfahrende vor der Schule.

Mit dem Umbau des Schulhofs und dem Ausbau des Campus‘ in den nächsten Jahren stehen wir verkehrstechnisch vor neuen Herausforderungen und freuen uns über rege Teilnahme an weiteren Aktionen seitens interessierter Eltern, Lehrer:innen und Erzieher:innen.

Weitere Aktionen rund um die Verkehrssicherheit auf dem Schulweg sind in Planung. Die Eltern der AG Verkehrssituation werden darüber rechtzeitig informieren.

Die AG Verkehrssituation ist zu erreichen unter: ag.verkehrssicherheit@gmail.com

Seifenblasen, Straßensperrung, handgemalte Verkehrsschilder, spielende Kinder, Musik, bunter Asphalt…
Nach oben scrollen
Cookie Consent mit Real Cookie Banner