Grundschule am Planetarium

Corona-Portal

Zur regelmäßigen Beurteilung des Infektionsgeschehens an den Berliner Grundschulen wird der Corona-Stufenplan eingesetzt. Die Schulen werden gemäß Plan jeden Donnerstag von dem zuständigen Gesundheitsamt in Absprache mit der zuständigen Schulaufsicht einer von vier Stufen zugeordnet. Die Einordnung erfolgt unter Berücksichtigung des allgemeinen Infektionsgeschehens in Berlin, im jeweiligen Bezirk und der spezifischen Situation an der jeweiligen Schule.

Die Schulgemeinschaften erhalten das Ergebnis der wöchentlichen Einstufung am darauffolgenden Freitag. Eventuelle Maßnahmen, die aus der Einstufung hervorgehen, sind ab dem Montag darauf umzusetzen. Die Maßnahmen können hier nachgelesen werden.

(Quelle: https://www.berlin.de/familie/de/asset/download/asset-2427)

Der tägliche Corona-Lagebericht weist die tagesaktuellen Fallzahlen für Berlin auf und wertet die Daten der Berliner Gesundheitsverwaltung aus.

Aktualisierung und Änderungen des Musterhygieneplans

Dienstbesprechungen und schulische Gremien
Dienstbesprechungen und Sitzungen weiterer schulischer Gremien sowie Eltern- und Schülerversammlungen können stattfinden. Teilnehmende Personen müssen nachweisen, dass sie getestet, geimpft oder genesen sind. Die Nachweispflicht entfällt für Personen, die an der jeweiligen Schule einer Testpflicht unterliegen. Eine medizinische Gesichtsmaske ist in geschlossenen Räumen von allen Teilnehmenden zu tragen. Die Pflicht zum Tragen einer Maske besteht nicht für Schülerversammlungen sowie für Schüler:innen, die an schulischen Gremien teilnehmen. Ebenso entfällt die Maskenpflicht, wenn sich Teilnehmende an einem festen Platz aufhalten und der Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten wird.

Maskenpflicht im Schulgebäude
Es gilt weiterhin die Maskenpflicht in geschlossenen Räumen. Für Schüler:innen besteht jedoch keine Pflicht zum Tragen der medizinischen Gesichtsmaske. Für das pädagogische Personal besteht keine Pflicht zum Tragen der Maske im pädagogischen Kontakt mit den Schülerinnen und Schülern. (Das heißt: Außerhalb des Schülerkontaktes besteht die Maskenpflicht für pädagogisches Personal weiter.) Während der Herbstferien besteht keine Pflicht zum Tragen der med. Masken.

Corona-Testungen
Die Testungen bleiben 2 x wöchentlich bestehen. In den ersten zwei Unterrichtswochen nach den Herbstferien 3 x wöchentlich. Bitte diese Tests montags, mittwochs und freitags durchführen.

Sportunterricht
Der Sportunterricht soll bevorzugt im Freien stattfinden. Situationen mit Körperkontakt sind möglichst gering zu halten. Beim Sport in der Halle: Weiterhin auf maximale Lüftung achten. Die Sporthalle darf nur von einer Klasse / Lerngruppe genutzt werden. Lassen sich die Hallen teilen, erhöht sich die Anzahl der Klassen / Lerngruppen entsprechend. NEU: Bei Sporthallen mit einer Fläche von 500m2 (vorher 1000m2), die sich nicht mit einem Trennvorhang teilen lassen, können auch zwei Klassen / Lerngruppen separat und ausreichend räumlich getrennt in je einer Hallenhälfte Sport treiben.

Schwimmen
Die Regelungen der Berliner Bäder Betriebe differenzieren aktuell nicht nach Jahrgangsstufen. Eine Veränderung wird dort aktuell geprüft. Daher gelten beim Schwimmen weiterhin die Regelungen der Berliner Bäder Betriebe – aktuell Zutritt nur mit medizinischer Gesichtsmaske unabhängig von der Jahrgangsstufe.

Singen
Im Schulschreiben wurde als Maximalzeit für das Singen je Unterrichtsstunde 12 Minuten angegeben. Aufgrund einer Anpassung der RKI-Richtlinien musste diese Zeit im Musterhygieneplan auf maximal 10 Minuten je Unterrichtsstunde reduziert werden.

Fragen

Was passiert, wenn eine Lerngruppe einen positiven Fall hat? 

Neben Ruhebewahren steht vor allem die Erhöhung der Testfrequenz auf drei Testtage für  eine Woche auf dem Programm. 

Wie ist es in den Herbstferien / der Herbstschule und der ergänzenden Förderung und  Betreuung geregelt? 

Hier gilt ebenfalls die Aufhebung der Maskenpflicht. In den Ferien wird zweimal wöchentlich  getestet

Was passiert nach den Herbstferien? 

Um mögliche Infektionen nach den Herbstferien zu entlarven, wird die Testfrequenz in den  ersten beiden Wochen erneut auf dreimal wöchentlich erhöht. Wie in all den vergangenen Monaten ist und bleibt die Schule ausführendes Organ und  beschließt diese Regeln nicht.

Nach oben scrollen
Cookie Consent mit Real Cookie Banner